Kulturhaus

Das KULTURHAUS

ist seit 1967 Zentrum des kulturellen und sozialen Lebens in Käfertal.

Kulturhaus bei Nacht, farbig beleuchtet

1951 hatte sich eine Arbeitsgemeinschaft Käfertaler Vereine gegründet, die sich für einen großen Veranstaltungssaal im Stadtteil stark machte. Mit Unterstützung von Altstadtrat Konrad Haas und den damaligen Stadträten Roland Hartung, Leo Pfanz-Sponagel und Paul Schmutz gelang es schließlich, eine Mehrheit für den Bau eines Kulturhauses in den Stadtgremien zu erreichen. Erste Entscheidungen im Gemeinderat fielen 1958, es dauerte aber nochmals sechs Jahre, bis im November 1964 der Bau des mit 2500 Quadratmetern Fläche bis heute größten Kulturhauses in Mannheim beginnen konnte.

1967 wurde das Haus eingeweiht, das seitdem Zentrum des kulturellen und sozialen Lebens im Stadtteil ist. Betrieben wird es von der Interessengemeinschaft Käfertaler Vereine. Die Verantwortlichen haben es immer verstanden, das Kulturhaus den sich verändernden gesellschaftlichen Gegebenheiten anzupassen und die inhaltliche Arbeit entsprechend auszurichten.

Inzwischen sehen viele Bürger diese Einrichtung als ihre Anlaufstelle und Interessenvertretung. Als wichtiger Akteur im Stadtteil hat sich das Haus stets an aktuellen Entwicklungen aktiv beteiligt. In neuerer Zeit waren das vor allem die Themen Sanierung des Stadtteilkerns, Auswirkungen, Chancen und Umsetzung der Konversion für Käfertal, die kulturelle Vielfalt in Stadtteil und Stadt und die Anstrengungen um den Erhalt und die Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts.

Heute ist das Haus ein soziokulturelles Zentrum in Mannheim und gleichzeitig in ganz Deutschland wahrgenommene Location für Events von Firmen, Institutionen und Privatleuten. 2018- 2020 generalsaniert, verfügt das Kulturhaus über einen großen und mehrere kleine Räume, moderne Veranstaltungstechnik und Gastronomieausstattung, eine 750 qm großen Garten und ab 2022 über ein Open Air Gelände im vor dem Haus gelegenen Stempelpark.

Den Anforderungen der Pandemiejahre 2020/2021 begegnete das Kulturhaus mit einer Mischung aus online Konzerten und Workshops in Form von online Meetings sowie der Entwicklung und Durchführung eines stringenden Hygienekonzepts bei Veranstaltungen vor Ort.